Willkommen

auf der Webseite des Bach-Chores Siegen

Herzlich willkommen beim Bach-Chor Siegen!

Auf unserer Webseite erhalten Sie Informationen rund um den Chor und die dazugehörigen Vokal-Ensembles, über das aktuelle Konzertprogramm, die Kooperationen mit anderen Musikern, über CD-Aufnahmen und Pressestimmen und vieles mehr.

Förderverein

Sollten Sie den Chor aktiv unterstützen wollen, möchten wir Sie auf die Möglichkeit aufmerksam machen, Fördermitglied im Förderverein zu werden.

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren, die sich für unsere Arbeit einsetzen.

YouTube: Bach-Chor-Trailer

Nächste Auftritte

25.02.17 19:00 – Festliches Orchesterkonzert

Festliches Orchesterkonzert

„Das Bach-Orchester musiziert...“

Antonio Vivaldi
Concerto für Piccoloflöte, Streicher und Basso continuo RV 443

Johann Sebastian Bach
Konzert für 2 Violinen und Orchester BWV 1043

Georg Philipp Telemann
Suite a-Moll für Blockflöte, Streicher und Basso continuo TWV 55:a2

Wolfgang Amadeus Mozart
Kirchensonate Nr. 12 C-Dur KV 278
„Jupiter-Sinfonie“ KV 551

Claudius Kamp – Blockflöte
Esther Delport – Violinen

Bach-Orchester Siegen
Leitung: Ulrich Stötzel

Mittlerweile ist es eine gute Tradition geworden, dass das Bach-Orchester am „tollen Wochenende“ eine musikalische Alternative bietet. Diesmal gibt es ein „musikalisches Feuerwerk“ zu dem auch der junge Blockflötist Claudius Kamp Maßgebliches beiträgt. Er schloss seine Studien an der Weimarer Musikhochschule FRANZ LISZT 2013 mit bestem Erfolg ab und wurde bis heute mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so aktuell mit dem Publikumspreis und zweiten Preis des internationalen Biagio Marini Wettbewerbes. Er gewann u. a. beim internationalen „Moeck/SRP Solo Recorder Playing Competition“ 2013 in London den dritten Preis. Mit Mozarts bekannter „Jupiter-Sinfonie“ wird ein starker Schlussakzent gesetzt!

Eintritt: 12,- € (erm. 6,- €)
Karten an der Abendkasse

19.03.17 18:00 – Farbenreichtum norddeutscher Orgelmusik

Farbenreichtum

norddeutscher Orgelmusik

Ulrich Stötzel musiziert Werke von:

Heinrich Scheidemann
Franz Tunder
Georg Böhm
Dietrich Buxtehude
Nikolaus Bruhns
Vincent Lübeck

Im 17. Jahrhundert entwickelte sich in Norddeutschland eine Orgelkultur, die als einzigartig in der Musikgeschichte gesehen werden muss. Von den großen Hansestädten bis hin in die ländlichen Bereiche wurde die Orgel zum Instrument dieser Zeit. Mit Arp Schnittger fand der Orgelbau seinen Weg zur Vollendung, an dem man mit der Orgelbewegung des 20. Jahrhunderts wieder anknüpfte. In kongenialer Weise fand die Orgelkomposition in Dietrich Buxtehude ihren Meister. Aber auch frühere Komponisten und die aus seiner Schule hervorgegangenen haben Maßstäbe gesetzt. Die Martiniorgel mit ihren typisch norddeutschen Farben, aber auch in ihrer historisch angelehnten Stimmung, bietet gewiss ein ideales Forum für die Interpretation dieser Musik.

Eintritt frei – um eine angemessene Kollekte wird gebeten!